DIPL.-ING. BERND MAYER
Geschäftsleitung

Telefon: +49 (0) 61 72 / 98 75 – 0
E-Mail: office@vdik.de

DIPL.-ING. OLIVER HELFRICH
Referatsleiter

Telefon: +49 (0) 61 72 / 98 75 – 22
E-Mail: technik@vdik.de

Kundendienst
• Aftersales Service
• Teilewesen
• Ausbildung
• Kundenbetreuung
• Kundenzufriedenheit

Arbeitskreise
• Arbeitskreis Kundendienstleiter
• Arbeitskreis Schulungsleiter
• Arbeitskreis Teile-/Zubehörmarketing
• Meinungsaustausch Teilelogistik
• Meinungsaustausch
• Kundenbetreuung

Umwelt
• Alternative/zukünftige Antriebe
• CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch
• Abgasvorschriften Pkw und Nfz
• Bundesimmissionsschutzgesetz
• Kraftstoffe/Kraftstoffqualität
• Kreislaufwirtschaftsgesetz

Arbeitskreise
• Arbeitskreis Recycling
• Meinungsaustausch Elektromobilität

Technik
• Homologation Pkw, Nfz
• Fahrzeugzulassung
• Fahrzeugsicherheit
• Telematik
• GefahrgutVO
• Sprengstoffgesetz/Airbagvorschriften
• Ladungssicherung/UVV-Fahrzeuge
• Versicherungsfragen
• GPSG/Produktsicherheit
• Technische Fahrzeugüberwachung
• Automatisierung und Konnektivität

Arbeitskreise
• Arbeitskreis Technik/Homologation
• Arbeitskreis Nutzfahrzeugtechnik
• Arbeitskreis Händler-Bauberatung
• Meinungsaustausch Versicherungsfragen

Das Referat Technik, Kundendienst und Umwelt informiert die Mitgliedsfirmen über alle für den Vertrieb von Fahrzeugen geltenden zulassungsrechtlichen Vorschriften und die darüberhinausgehenden relevanten Anforderungen für den deutschen Markt. Wichtige Aufgabe des VDIK ist es, frühzeitig Entwicklungen zu erkennen und im Sinne der Mitglieder zu beeinflussen. Das Referat wirkt aktiv bei der Umsetzung europäischer Regelungen in nationales Recht mit.

Im Bereich Verkehrssicherheit vertritt der VDIK die Interessen seiner Mitglieder gegenüber dem Verkehrsministerium, dem KBA sowie den Verbraucherschutzorganisationen und durch Mitarbeit im Deutschen Verkehrssicherheitsrat. Dadurch bringt sich der VDIK aktiv in die nationalen Arbeiten zur Verbesserung der Verkehrssicherheit ein. Zunehmende Bedeutung erlangen das automatisierte und vernetzte Fahren sowie die damit zusammenhängenden datenschutzrechtlichen Fragen.

Der Umweltschutz beeinflusst ganz wesentlich die Konstruktion moderner Kraftfahrzeuge. Der VDIK bringt die Interessen seiner Mitglieder bei alternativen Antrieben und Abgasvorschriften in die politische Diskussion ein. Insbesondere die Erfüllung der Klimaziele stellt eine große Herausforderung dar. Der VDIK informiert seine Mitglieder über die Rahmenbedingungen für die Vermarktung von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben, insbesondere von Elektrofahrzeugen (BEV, PHEV, FCEV, Hybrid). Er wirkt in den dafür zuständigen Gremien mit und tritt für Technologieoffenheit ein. Auch die Entwicklung und das Angebot klimaverträglicher Kraftstoffe, die zukünftigen Batterietechnologien, der Aufbau einer diskriminierungsfreien Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und einer flächendeckenden Wasserstoffinfrastruktur nehmen breiten Raum ein. Der VDIK diskutiert diese Themen mit der Politik, der Mineralölwirtschaft, der Energiewirtschaft und den Umweltverbänden. Der VDIK begleitet die nationale Umsetzung der europäischen Altfahrzeugrichtlinie sowie weiterer Bestimmungen für die Verwertung von Verpackungen, Batterien und Elektronikschrott durch das deutsche Umweltministerium.

Der Kundendienst ist der stabilisierende Faktor in den Autohäusern. Zur langfristigen Sicherung der Renditen kommt den Themen Kundenbetreuung und Kundenzufriedenheit eine besondere Bedeutung zu. Auch die sich ändernden Antriebstechnologien beeinflussen den Servicebereich in der Zukunft. Ein weiterer entscheidender Faktor ist die Verfügbarkeit von ausreichend qualifiziertem Personal, beispielsweise für Arbeiten an Gas-, Elektro- und Brennstoffzellenfahrzeugen sowie für Assistenzsysteme und das Thema Connectivity. Dieser Tatsache trägt der VDIK Rechnung, indem er sich an der gemeinsamen Kampagne von VDA, VDIK und ZDK zur Nachwuchsförderung beteiligt.

Dem VDIK gehören auch außerordentliche Mitglieder an, die europaweit für die Entwicklung und Zulassung von Kraftfahrzeugen ihrer Marke verantwortlich sind. Diese Mitglieder benötigen neben ständig aktuellen Informationen über besondere Marktanforderungen in Deutschland auch eine Beratung und Interessenvertretung in Fragen mit europaweiter Bedeutung. Im Referat Technik/Kundendienst/ Umwelt werden im Rahmen der Dienstleistungsfunktion und unter Verwendung der umfangreichen Wissensdatenbank des Verbandes viele fachliche Anfragen der VDIK-Mitgliedsfirmen beantwortet. Das Referat organisiert Workshops und Kongresse zu Themen, die für die Mitgliedsfirmen jeweils aktuell von großem Interesse sind.