Der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) begrüßt die von der Bundesregierung in Aussicht gestellte Erhöhung sowie die deutliche Verlängerung der Kaufprämie für Elektrofahrzeuge. VDIK-Präsident Reinhard Zirpel erklärte: „Der höhere Umweltbonus wird der Elektromobilität in Deutschland einen deutlichen Schub verleihen. Das ist ein klares Signal an Autokäufer, dass es sich lohnt in Elektrofahrzeuge zu investieren.“

Jetzt kommt es darauf an, durch die schnellstmögliche Umsetzung der Beschlüsse rasch Planungssicherheit zu schaffen. Zirpel: „Der höhere Umweltbonus sollte so schnell wie möglich in die Tat umgesetzt werden. Nicht erst Anfang 2021 wie im Klimaschutzprogramm vorgesehen. Kunden könnten ansonsten die Anschaffung von Elektrofahrzeugen für über ein Jahr aufschieben. Mit einer solchen Elektro-Kaufzurückhaltung wäre dem Klimaschutz nicht gedient.“

Die Autoindustrie unterstützt den Masterplan Ladeinfrastruktur und verpflichtet sich unter anderem, bis Ende 2022 rund 15.000 Ladepunkte auf Betriebsgeländen und im angeschlossenen Handel bereit zu stellen. Die internationalen Hersteller haben zugesagt, sich daran mit mindestens 5.000 Ladepunkten zu beteiligen. Schon jetzt stellen Sie ihren Mitarbeitern, Kunden und zum Teil auch öffentlich zahlreiche Ladestationen bereit.