04.09.2017

VDIK: Pkw-Markt setzt im August positiven Kurs fort

Bad Homburg. Der positive Kurs im deutschen Pkw-Markt setzte sich im August 2017 mit 253.679 Pkw-Neuzulassungen und einer Steigerung um 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat fort. In den ersten acht Monaten des Jahres wurden insgesamt 2,324 Mio. Pkw neu zugelassen, ein Plus von 2,9 Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die VDIK-Mitglieder steigerten ihre Verkäufe von Januar bis August mit rund 9 Prozent deutlich stärker als der Gesamtmarkt und verbesserten ihren Marktanteil von 35,9 auf jetzt 38 Prozent.

Der Rückgang der Zulassungen von Pkw mit Dieselmotor betrug im August 13,8 Prozent und fiel damit stärker aus als in den ersten acht Monaten (-10%). Ihr Anteil an den Gesamtzulassungen beträgt zurzeit 41 Prozent.

Die Neuzulassungen privater Kunden erreichten rund 99.000 Einheiten und kamen im August auf einen Zuwachs von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Von Januar bis August 2017 wuchs der Privatmarkt um rund 2,9 Prozent und erreicht mit 818.000 Neuzulassungen jetzt einen Anteil von 35 Prozent am Pkw-Markt. Die internationalen Hersteller konnten mit einem Plus von rund 10 Prozent ihren Anteil im Privatmarkt auf 47 Prozent steigern.

VDIK-Präsident Reinhard Zirpel: „Das Wachstum des Pkw-Gesamtmarktes um 66.000 Einheiten in den ersten acht Monaten 2017 beruht alleine auf der Steigerung der Verkäufe der internationalen Hersteller, die um 74.000 Fahrzeuge zulegen. Dabei profitieren die VDIK Mitglieder insbesondere von der hohen Akzeptanz ihrer Modelle beim Privatkunden. Sie verbuchen in diesem Vertriebskanal über 35.000 zusätzliche Neuzulassungen und kompensieren damit nicht nur die Rückgänge der anderen Hersteller, sondern sorgen für das Wachstum in diesem Segment.“

Zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner im Referat Presse/PR/Messen:

Thomas Böhm
Claudia Löhr

Telefon: +49 (0) 6172/98 75-36
Telefax: +49 (0) 6172/98 75-46

presse@vdik.de