02.08.2018

Pkw-Markt im Juli weiter auf Wachstumskurs

Bad Homburg. Der deutsche Markt zeigte im Juli eine unverändert starke Nachfrage nach neuen Pkw. 317.848 Pkw-Neuzulassungen entsprechen einem Plus von 12,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. In den Monaten Januar bis Juli 2018 betrug das Wachstum mit insgesamt 2.156.879 Millionen neu zugelassenen Pkw 4,2 Prozent. Damit liegen sowohl das Monatsergebnis als auch das Neuzulassungsvolumen in den ersten sieben Monaten 2018 auf dem höchsten Niveau seit der Umweltprämie 2009.

Wie bereits in den Vormonaten treibt die Privatnachfrage den Markt an. Mit rund 117.600 Einheiten im Juli wuchs der Privatmarkt um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Von Januar bis Juli stieg die private Nachfrage um 13 Prozent auf über 813.000 Einheiten. Wie schon der Gesamtmarkt weist auch der aktuelle Privatmarkt das höchste Niveau seit 2009 auf.

Die VDIK-Mitgliedsunternehmen können in diesem positiven Umfeld in den ersten sieben Monates des Jahres ihren Marktanteil mit 825.892 Neuzulassungen auf 38,3 Prozent (Vorjahr 37,8 Prozent) steigern.

Mit 102.761 Neuzulassungen ging der Dieselmarkt im Juli mit 10,5 Prozent deutlich geringer zurück als in den Vormonaten. Im Jahresverlauf sank die Nachfrage um 18,7 Prozent auf 693.536 Einheiten. Der Marktanteil der Pkw mit Dieselmotor lag sowohl im Juli als auch in der kumulierten Betrachtung bei 32 Prozent.

VDIK-Präsident Reinhard Zirpel: „Die weiterhin sehr gute Nachfrage beschleunigt die bereits seit 2017 zu beobachtende dynamische Erneuerung des Fahrzeugbestandes. Die verstärkte Nachfrage nach Pkw mit Benzinmotor sowie alternativen Antrieben sorgt für einen zusätzlichen Schub bei der Verringerung der NOx-Emissionen. Die nach wie vor hohe private Nachfrage ist ein zuverlässiger Indikator für die gute Verfassung des Marktes. Auch für August erwarten wir einen starken Gesamtmarkt.“

Zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner im Referat Presse/PR/Messen:

Thomas Böhm
Claudia Löhr

Telefon: +49 (0) 6172/98 75-36
Telefax: +49 (0) 6172/98 75-46

presse@vdik.de