29.06.2017

Nutzfahrzeug-Markt wächst im 1. Halbjahr 2017 um 2,3 Prozent – VDIK erhöht seine Prognose für 2017

Frankfurt. Mit voraussichtlich 181.000 Einheiten im ersten Halbjahr 2017 wuchs der Markt der leichten und schweren Nutzfahrzeuge um 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Die internationalen Hersteller lassen im gleichen Zeitraum rund 49.000 neue Nutzfahrzeuge zu und halten ihren Marktanteil mit rund 27 Prozent stabil.

Zahlenmäßig tragen die leichten Fahrzeuge erheblich zum Wachstum des Nutzfahrzeugmarktes bei. Sie werden mit rund 130.000 Einheiten und einem Plus von 3 Prozent wieder ein Rekordniveau erreichen. Die mittelschweren und schweren Nutzfahrzeuge liegen in etwa auf dem Vorjahrswert. Im langjährigen Vergleich ist es in dieser Gewichtsklasse ein sehr gutes Ergebnis.

VDIK-Präsident Reinhard Zirpel: „Der starke Nutzfahrzeugmarkt wird sich nach unserer Ansicht bis zum Jahresende insgesamt weiter positiv entwickeln. Wir erhöhen unsere Prognose für den Nutzfahrzeugmarkt 2017 auf über 362.000 Neuzulassungen. Damit würde das Rekordvolumen des Jahres 2016 übertroffen.“

Zur Übersicht

Ihre Ansprechpartner im Referat Presse/PR/Messen:

Thomas Böhm
Claudia Löhr

Telefon: +49 (0) 6172/98 75-36
Telefax: +49 (0) 6172/98 75-46

presse@vdik.de