Wirtschaft / Statistik / Marketing

Lkw-Maut

 

Aktuell ist die Nutzung von Autobahnen sowie über 2000 km Bundesstraße in Deutschland für Lkw ab 7,5t mautpflichtig. 2016 beliefen sich die Einnahmen aus der Lkw-Maut auf 4,6 Mrd. EURO. Nach Abzug der Erhebungskosten verbleiben für Erhaltung und Neubau der Bundesfernstraßen 3,4 Mrd. EURO.  Damit ist die Lkw-Maut der größte Einzelposten zur Finanzierung der Bundesfernstraßen, für die aktuell über 6 Mrd. EURO vorgesehen ist. Ab Mitte 2018 erweitert sich die Mautpflicht auf alle Bundesstraßen, der Bund erwartet dadurch Mehreinnahmen von rd. 2 Mrd. EURO p.a. abzgl. Erhebungskosten. Entgegen der ursprünglichen Planung Bundesstraßen gegenüber Autobahnen mit erheblich höheren Mautsätzen zu belasten, sieht das verabschiedete Gesetz hier erfreulicherweise keine Differenzierung vor. Die Kreativität des Gesetzgebers zur Generierung weiterer Einnahmen zeigen die Diskussionen um die Absenkung der Mautpflicht auf 3,5t sowie die Einbeziehung externer Kosten. Beides lehnt der VDIK ab.